Hochzeitsfotografie

Die Wahl eines Hochzeitsfotografen

Viele Paare erhalten so mit der Planung aller offensichtlichen Details ihrer Hochzeit aufgeholt – wie der Kuchen, die Hochzeit Dekorationen, das Kleid und die Geschenke für Mitglieder der Hochzeit Partei – die sie häufig den Wert des Vorwählens des rechten Hochzeit Fotografen übersehen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Fotograf, den Sie wählen, für die Aufnahme der Momente und Erinnerungen an den vielleicht wichtigsten Tag Ihres Lebens verantwortlich sein wird! In diesem Sinne werden Sie bei der Auswahl eines Hochzeitsfotografen sehr sorgfältig vorgehen wollen, da es keine zweiten Chancen gibt.

Wie Sie sich vorstellen können, ist die Hochzeitsfotografie eine der anspruchsvollsten Arten der professionellen Fotografie. Der EP – Hochzeitsfotograf aus Stuttgart muss jeden schön aussehen lassen, an einer Vielzahl von Orten bei allen Wetterbedingungen fotografieren – und das alles in kürzester Zeit. Gleichzeitig sollte Ihr Hochzeitsfotograf die Persönlichkeit haben, die Sie an Ihrem schönsten Tag ergänzt. Nehmen Sie sich Zeit und folgen Sie einigen der einfachen Vorschläge, die unten besprochen werden, und Sie werden mit dem Ergebnis höchstwahrscheinlich zufrieden sein.

Wo fangen Sie an?

Persönliche Empfehlungen oder die Bitte an Freunde, Verwandte und Mitarbeiter um Vorschläge, ist ein guter Ausgangspunkt. Typischerweise sind Menschen, die positive Erfahrungen mit Fotografen gemacht haben, mehr als bereit, diese Informationen zu teilen. Darüber hinaus haben Sie bereits einen Einblick in die Persönlichkeit des Fotografen, bevor Sie sich tatsächlich treffen. Nachdem Sie eine vorläufige Liste erstellt haben, besuchen Sie die Websites der einzelnen Fotografen und überprüfen Sie sorgfältig ihr Online-Portfolio. Wenn ein Portfolio für Sie attraktiv aussieht, stehen die Chancen gut, dass ein Fotograf gut zu Ihnen passt. Als nächstes rufen oder mailen Sie jeden Fotografen auf Ihrer Liste an. Durch diesen ersten Kontakt können Sie die Verfügbarkeit des Fotografen, die Art der Arbeit, auf die er sich spezialisiert hat (offen oder traditionell), sowie einen Kostenvoranschlag und was Sie für diese Gebühr erhalten.

Vereinbaren Sie Termine mit den Fotografen, die am besten geeignet erscheinen und bitten Sie, ihre Portfolios persönlich zu besichtigen und weitere Details zu besprechen. Bitten Sie jeden von ihnen, Ihnen ein komplettes Portfolio einer einzelnen Hochzeit zu zeigen – das wird Ihnen einen viel klareren Eindruck davon vermitteln, was Sie erwarten können, als eine Sammlung von ausgesuchten Aufnahmen von mehreren verschiedenen Veranstaltungen. Achten Sie darauf, ob der Fotograf versiert ist, individuelle Ausdrücke und Persönlichkeiten darzustellen. Im Idealfall sollten diese Treffen die Braut und den Bräutigam sowie die Eltern der Braut beinhalten, da Sie alle mit dem Fotografen interagieren werden.

Welche Fragen sollten Sie stellen?

Notieren Sie sich alle Ihre Fragen im Voraus und machen Sie sich während der Meetings gründliche Notizen. Obwohl die meisten professionellen Fotografen Ihnen vor Ihrem Meeting einen klaren Überblick über ihre Dienstleistungen und Honorare geben werden, werden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach noch eine große Anzahl von Fragen haben. Denken Sie daran, je mehr Informationen Sie haben, desto sicherer und entspannter werden Sie sich an Ihrem besonderen Tag fühlen. Die folgenden sind einige Fragen, mit freundlicher Genehmigung von http://www.iqphoto.com, die Sie vielleicht in Betracht ziehen sollten:

Wie zeigen Sie mir Bilder zur Auswahl (z.B. Elektronik, Proofs, Kontaktabzüge, Online-Galerie, etc.)?
Willst du mir helfen, die endgültigen Bilder auszuwählen?
Wie werden Sie es Freunden und Familie leicht machen, Reprints zu bestellen?
Wie hoch sind die Kosten für die verschiedenen Deckungsgrade?
Gibt es unterschiedliche Deckungsgrade?
Was ist Ihr Fotostil; fotojournalistisch, traditionell, gemischt, etc.?
Wie viel für die Duplikate, Alben, Folios, Vergrößerungen, Dankeskarten, etc.?
Wie groß ist Ihr Zeitrahmen für die Vorbereitung der Bilder für meine Auswahl?
Wie sieht es mit der Verlobungsrunde aus?
Wie lange muss ich mich entscheiden, welche Bilder ich möchte und wie viele?
Wie lange sind Sie schon im Geschäft?
Welche Art von Garantie kommt mit meiner Einstellung?
Wie lautet Ihre Philosophie bei der Fotografie von Hochzeiten?
Willst du einen Assistenten haben?
Haben Sie Reisekosten oder einen Fotobus?
Wie hoch ist Ihre Überstundengebühr?
Was planen Sie auf meiner Hochzeit zu tun, um meine Hochzeitsfotos einzigartig und persönlich für mich zu gestalten?
Haben Sie ein Backup?
Werden Sie meine Bilder persönlich aufnehmen?
Willst du Film oder digital verwenden?
Wie lautet Ihre Zahlungspolitik?
Geben Sie Garantien für Ihre Dienstleistungen und Fotos ab?
Was ist die Möglichkeit, dass die Bilder verblassen?

Wie viel wird es kosten?

Die folgenden sind einige Punkte, mit freundlicher Genehmigung von http://www.elegala.com, die Ihnen helfen werden, sich auf das vorzubereiten, was Sie für Ihre Hochzeitsfotografie erwarten könnten:

Plan, um einen erheblichen Teil Ihres Hochzeitsbudgets bereitzustellen, um sicherzustellen, dass die Fotos perfekt sind. Erwarten Sie, mindestens $1000 für einen professionellen Hochzeitsfotografen auszugeben, um Ihre Veranstaltung zu dokumentieren. Alben und Drucke sind in der Regel extra. Andere Extras, die Ihr Ergebnis steigern können, sind zusätzliche Stunden, zusätzliche Fotografen, benutzerdefinierte Alben usw. usw. usw. usw. Füge zu viele Extras hinzu ñ und dein Fotobudget könnte schnell auf 5000 Dollar und mehr steigen!

Schneiden Sie die Extras und kaufen Sie ein einfaches Hochzeitsfotopaket von einem erfahrenen Fotografen. Indem Sie nur für die Expertise des Fotografen bezahlen, stellen Sie sicher, dass Sie großartige Bilder erhalten ñ und Sie werden sich etwas Zeit verschaffen, um für das benutzerdefinierte Album und die Drucke nach der Hochzeit zu sparen.

Holen Sie sich die Beweise! Zu diesem Zweck versuchen Sie, einen Fotografen zu finden, der Ihnen die Beweise zur Verfügung stellt. Viele Fotografen verstehen sich nur als Fotografen – Künstler, die nicht im Geschäft mit dem Verkauf von Fotos tätig sind. Nach dem großen Tag übergeben sie dir deine Beweise und machen sich auf den Weg. Sie gehören Ihnen, um sie zu behalten ñ Sie können sie nach Belieben drucken oder für den Druck aufbewahren, nachdem Sie etwas Geld gespart haben.

Mit der digitalen Fotografie in das digitale Zeitalter eintreten. Es ist kostengünstiger als Film und mit dem technologischen Fortschritt in der Ausstattung ñ digitale Bilder sind kein Qualitätsverlust mehr. Viele Fotografen haben den digitalen Sprung gewagt ñ was für Sie zu Einsparungen führt!

Kürzen Sie die Zeitleiste

Je länger Ihre Veranstaltung dauert, desto mehr kostet es Sie, sie zu dokumentieren. Da Fotografen oft auf der Grundlage der Anzahl der Stunden, die sie auf Ihrer Hochzeit verbringen, berechnen, wird eine kürzere/kleinere Hochzeitsfeier große Einsparungen in Ihrem Fotobudget bringen.

Eine Verpflichtung eingehen

An dieser Stelle sollten Sie eine relativ klare Vorstellung davon haben, welcher Fotograf am besten geeignet ist, Ihre Hochzeitserinnerungen festzuhalten. Sobald Sie eine Entscheidung getroffen haben, bereiten Sie sich darauf vor, eine Anzahlung zu leisten, um das Datum zu reservieren. Sie können sich trotzdem beruhigen, indem Sie nach ein paar letzten Details fragen. Finden Sie beispielsweise heraus, welche Richtlinien der Fotograf für Änderungen am Hochzeitsdatum hat und welche Alternativen es gibt, wenn er zum Sicherungsdatum nicht verfügbar ist. Fragen Sie auch nach ihren Richtlinien für eine unerwartete Stornierung. Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Fotograf der Richtige für Sie ist, dann entspannen Sie sich und gehen Sie das Engagement mit dem Vertrauen ein, dass Sie bei der Planung des wichtigsten Tages Ihres Lebens eine gut geformte, intelligente Entscheidung getroffen haben.